Glaube und Politik

 glaube.jpg

Mit der "Schlacht bei Pinsdorf" und dem Brand des späteren Landschlosses Ort während der OÖ Bauernkriege 1625-1626 rückte der Raum um Gmunden als Wohnsitz des "Statthalters des Landes ober der Ens", Adam Graf Herberstorff, in den Brennpunkt der europäischen Glaubenskriege.

Im Zuge der Gegenreformation kam die barocke Vorstellung von der triumphierenden Kirche (ecclesia triumphans) auch in der Kunst zum Ausdruck. Diese erreichte in Gmunden mit dem Wirken der bedeutenden Bildhauer Johann Georg und Franz Schwanthaler einen überregionalen Höhepunkt.

Weiterleiten mit E-Mail Weiterleiten mit Facebook